de | it

„Zett“-Miss Südtirol | 14. April 2017

Verena Profanter – „Zett“-Miss Südtirol 1994

Auf Heidi folgt Verena: Miss Südtirol 1994 ist Verena Profanter, sie ist 24 Jahre jung und kommt aus Brixen. Sie wurde im bis auf den letzten Platz gefüllten Meraner Kursaal zur Nachfolgerin von Heidi Zingerle gekürt, die den Titel im Vorjahr erobert hatte.

Für die prominente Jury, bestehend aus den Sportassen Gerda Weißensteiner, Morena Gallizio, Gerhard Königsrainer, der Schauspielerin Christine Mayr-Mayn, dem Fotomodel Sabine Lamprecht und den Vertretern der Sponsoren war es keine leichte Aufgabe.

In einer denkbar knappen Entscheidung konnte sie sich gegen die Meranerin Sabine Voppichler durchsetzen, die auf Platz zwei landete.

Den dritten Rang sicherte sich die 18-jährige Sterzingerin Manuela Steindl, die bei einer kurzen Umfrage unter den Zuschauern einige Minuten vor der Entscheidung noch knapp in Front gelegen hatte. Sie konnte sich allerdings mit einem Scheck in Höhe von einer Million Lire trösten, während das Preisgeld für die Zweitplazierte 2,5 Millionen Lire betrug.

Verena Profanter war mit 24 Jahren die älteste der 18 Finalistinnen gewesen, hatte in Niederdorf, bei der Vorentscheidung, nur Rang fünf belegt. Als neue Miss Südtirol kann sie sich über fünf Millionen Lire in bar und zahlreiche Sachpreise freuen.

Die neue Miss ist Wirtin im eigenen Restaurant „Plose“ in Milland, das sie gemeinsam mit ihrem Bruder Werner führt. Eigentlich hatte die 1,75 Meter große und 56 Kilogramm leichte Traumfrau nur mitgemacht, weil sie ihre ältere Schwester Hildegard „aus Jux“ eingeschrieben habe.