de | it

„Zett“-Miss Südtirol | 12. Mai 2017

Sandra Rieder – „Zett“-Miss Südtirol 2012

Die Miss Südtirol 2012 heißt Sandra Rieder und kommt aus Eppan.

Vor über 1000 Zuschauern im Meraner Kursaal konnte sich die 19-Jährige gegen ihre 19 Mitstreiterinnen durchsetzen.

Auf Platz zwei kam Stefanie Spiess (19) aus dem Sarntal, auf Platz drei landete Barbara Prader aus Lajen (22).

Spannend wie immer war das Finale der Wahl zur Miss-Südtirol 2012. Wer gewinnt den Titel und darf sich ein Jahr lang Miss Südtirol nennen.

Zwanzig mutige Teilnehmerinnen haben sich auf die Bühne gewagt und flippige Choreographien, ausgefallene Mode, wertvollen Schmuck und traumhafte Brautkleider vorgeführt. Atemberaubende Rollschuhakrobatik und ein Auszug aus den bekanntesten Musicals, vorgeführt von Südtiroler Sängern, komplettierten den Abend.

Gegen Mitternacht war es dann soweit: Nach mehreren Aufgängen und einer eingehenden Diskussion der Jury stand sie fest, die Miss Südtirol 2012 und Nachfolgerin von Michaela Moser: Sandra Rieder aus Eppan.

Die 19-Jährige Studentin freute sich riesig. Ihr Lebensmotto – „Versuche immer, du selbst zu sein und das Beste aus dem zu machen, was du hast“ – hat sie wohl auf das Vollkommenste umgesetzt.

Auf Platz zwei landete Stefanie Spiess, die ebenfalls 19-jährige Sarner Studentin verpasste den Titel nur knapp und wäre beinahe die dritte Sarnerin in Folge mit dem Miss-Südtirol-Krönchen gewesen. Aber eben nur fast. Platz drei ging an die 22-jährige Verkäuferin Barbara Prader aus Lajen.