de | it

„Zett“-Miss Südtirol | 12. Mai 2017

Michaela Moser – „Zett“-Miss Südtirol 2011

Die funkelnde Krone der Miss Südtirol bleibt im Sarntal! Die Studentin Michaela Moser (20) ist strahlende Siegerin der Miss-Südtirol-Wahl 2011, die am Freitagabend im Kursaal von Meran über die Bühne ging.

Nachdem die Jury gegen 23.30 Uhr die Entscheidung bekannt gegeben hatte, setzte ihr die bis zu diesem Moment amtierende Miss Südtirol und Landsfrau Andrea Aster das Krönchen auf. Platz zwei ging an Carmen Gatterer (18) aus Meransen, Lisa Thöni (18) aus Vahrn wurde Dritte.

Erster prominenter Gratulant war Landeshauptmann Luis Durnwalder. Nicht zu überhören war kurz vorher der laute Jubel von Bürgermeister Franz Locher, der im Fanclub der neuen Miss mitfieberte und sich riesig darüber freute, dass er wieder für ein Jahr lang „die Schönste im ganzen Land“ in seiner Gemeinde hat.

Insgesamt 17 Kandidatinnen hatten sich in den landesweiten Vorwahlen für das gestrige Finale qualifiziert, das „Deutschland sucht den Superstar“-Jurorin Nina Eichinger gekonnt über die Bühne brachte.

Mit Vorführungen aktueller Herbstmode und kurzen Interviews konnten die Miss-Anwärterinnen bei der prominent besetzten Jury Punkte sammeln.

Richtig spannend wurde es dann in der Schlussrunde, in der nur noch drei Bewerberinnen um Titel und Krone auf der Bühne standen. Hinter der Siegerin Michaela Moser landete schließlich Carmen Gatterer (18) aus Meransen auf dem zweiten Platz, über den dritten Platz strahlte Lisa Thöni (18) aus Vahrn.

Nach der schwung- und stimmungsvollen Kür der neuen Miss Südtirol durch die Sonntagszeitung Zett stieg im Kursaal die große Party.