de | it

„Zett“-Miss Südtirol | 12. Mai 2017

Evelyn De Silva (Innerhofer) – „Zett“-Miss Südtirol 1997

Spannendes Finale im Meraner Kursaal: Evelyn De Silva (Innerhofer), 19, aus Meran ist diejenige, die den Titel der Miss Südtirol 1997 führen darf. Der Fanclub der bezaubernden Brunetten tobte, als ihr Landeshauptmann Luis Durnwalder – unterstützt von Zett-Chefredakteur Franz Sinn und Moderator Markus Frings – die begehrte Miss-Schleife überreichte.

Die attraktive, 1,82 Meter große Meranerin (Konfektionsgröße 42/44) siegte vor der hübschen Rosy Ciciriello, 20 Jahre alt, Studentin der Politikwissenschaften aus Gossensaß und der attraktiven, blonden Evelyn Winkler, 18 Jahre jung, Schülerin aus Neustift.

De Silva (Innerhofer) gewann eine Mittelmeerkreuzfahrt auf der Bolero, einen Modelkurs von Ingrid Mayr und einen Hubschrauberflug mit Jakob Tappeiner.

18 Finalistinnen, die bei drei Ausscheidungen in Schlanders, Bozen und Brixen ermittelt wurden, waren im Kursaal zum großen Finale angetreten. Veranstaltet wurde die Misswahl von der Zett. Für die passende Musik sorgten die Bands Carpe DieM und Marvin B. Viel Applaus erntete Manfred Schweigkofler mit einer Sketcheinlage, der als „Herr Benedikt Arm aus Frankart an der Spray“ auftrat.

Evelyn De Silva (Innerhofer) stammt eigentlich aus Riffian, ihr leiblicher Vater stammt aus Sri Lanka.

Sie ist in Meran zur Schule gegangen. „Ich würde mich mehr aufs Modeln konzentrieren als damals“, sagte sie heute. Damals hatte sie nur die Musik im Kopf. So arbeitete sie bei den Meraner Musikwochen als Platzanweiserin. Und siehe da…

Genau dort flog ihr die Liebe zu. Sie lernte den Ausnahmecellisten Mischa kennen und kam mit ihm zusammen. Seitdem sind sie ein Paar und leben mit den beiden Söhnen Maxim und Manuel im Prachtanwesen des berühmten Architekten Viktor Horta nahe Brüssel.

2008 feierten sie eine märchenhafte Hochzeit im Kreis von Familie und Freunde auf Schloss Rubein in Meran. „Eigentlich sind wir ja schon seit Dezember verheiratet“, verriet die hübsche Braut, „aber wir wollten nach der Hochzeit in meiner Wahlheimat Brüssel nun auch mit meiner Familie in Südtirol feiern.“

Geworden sind es schlussendlich doch mehr Gäste als geplant, über 200.“ Besonders freute sie, dass ihr leiblicher Papa eigens aus Miami einflog.

Organisiert hat die Feier für die Miss und ihren Mischa übrigens Evelyns Südtiroler Ziehvater Oskar Stricker. „Er ist mein Weddingplanner, hat mir jeden Wunsch von den Augen abgelesen“, lachte sie vor der Feier.

Dazu gehörte auch, dass das Brautpaar in der romantischen Kutsche vom Hotel abgeholt wurde und damit vor dem Schloss vorfuhr. Und als besondere Überraschung für die Hochzeitsgäste trat die weltberühmte Cellistin Rebecca Carrington mit ihrer virtuosen Mischung aus Comedy und Musik auf.